Juleica

Juleica – Die Ausbildung zum Mitarbeiter auf Kirchenfreizeiten!

Wer ehrenamtlich in die Jugendarbeit einsteigen möchte und vielleicht sogar schon den Kleinen Mitarbeiterschein (erste Mitarbeiter-Ausbildung im Kirchenkreis Norden) hat, der kann sich, wenn er/sie 15 Jahre alt ist für die Juleica anmelden. Juleica steht für Jugendleitercard. Sie berechtigt zu der Arbeit mit Jugendlichen in ganz Deutschland und ist bundesweit anerkannt. Der KJD Norden bietet einmal im Jahr eine solche dreiteilige Schulung, meist zusammen mit dem KJD Ostrhauderfehn, an.

Du wirst unter anderem folgendes lernen können:

  • Gruppenpädagogik (Führungsstile, wie funktioniert eine Gruppe, Rollen in der Gruppe, Motivation)
  • Spielepädagogik, Einsatz von Medien, Gestaltung von Andachten und Gottesdiensten, Kreatives…
  • Programmplanung – von der Idee bis zur Abrechnung
  • Welche rechtlichen Dinge sind wichtig für mich?
  • Was bedeutet es, Mitarbeiter/in der Ev. Jugend zu sein?

Wann die nächste Juleica-Schulung stattfinden wird, erfährst du im aktuellen Jahresprogramm. Hier erfährst du, wie ein Ausbildungswochenende aussehen könnte.

.

Weitere Voraussetzungen und Antragsstellung

Wer die Juleica beantragen möchte, muss auch die Teilnahme an einer Erste-Hilfe-Ausbildung nachweisen. Bei ausreichender Nachfrage und einem zeitlich passenden Termin, kann eine solche Schulung auch zusammen mit dem KJD organisiert werden.
Der Antrag auf Ausstellung der Juleica muss von dem Träger (in diesem Fall der KJD Norden) geprüft und befürwortet werden. Im Rahmen dieser Prüfung müssen sich die Träger auch versichern, dass die/der Antragsteller-in über die notwendige geistige Reife verfügt, um die verantwortungsvolle Aufgabe gut auszuüben.

Aus den Statuten für die Juleica-Beantragung:
Die Eltern können also ganz beruhigt ihr Kind an den verschiedenen Angeboten der Jugendarbeit teilnehmen lassen, wenn die Betreuer-innen die Juleica besitzen. Bei den meisten Jugendverbänden in Deutschland ist die Juleica (bzw. wenigestens die Teilnahme an einer Juleica-Ausbildung) die Voraussetzung dafür, dass junge Menschen selber verantwortlich eine Jugendgruppe leiten oder eine Ferienfreizeit betreuen dürfen.

Wenn der Träge deinen Juleica-Antrag zulässt, wird dir die Karte zugeschickt, ab dann ist sie  maximal drei Jahre gültig. Sie kann jedoch jederzeit neu beantragt werden. Der KJD Norden bietet dafür sogar besondere Fortbildungen für Juleica-Inhaber im Kirchenkreis Norden an. Die sogenannten Team-Tage finden bis zu drei Mal im Jahr statt und widmen sich jeweils einem bestimmten Thema (Mehr Infos hier).

Noch mehr Fragen zur Juleica? Dann schau hier.

.

Vorteile für Dich!

Mit der Juleica bist du nicht nur ein ausgewiesener Mitarbeiter der Ev. Jugend. Die Ausbildung bietet dir auch ganz persönliche Vorteile und einige Vergünstigungen. Normalerweise erhalten die jungen Ehrenamtlichen für ihre Arbeit kein Geld. Dennoch bieten einige lokale Unternehmen und Institutionen Vergünstigungen bei der Vorlage einer gültigen Juleica an. Welche das sind und in welchem Umfang sie sich an der Aktion beteiligen ist sehr unterschiedlich.

Bundesweit gibt es ungefähr 2.700 Vergünstigungen. Sie sind auf der Website MyJuleica abrufbar.

Zahlen zur Juleica (von MyJuleica):

  • Mehr als 100.000 junge Erwachsene in Deutschland besitzen eine gültige Juleica
  • Die meisten JugendleiterInnen (über 60%) sind zwischen 16 und 25 Jahren alt.
  • Diese JugendleiterInnen ermöglichen über 95% aller Angebote der Jugendarbeit: Jahr für Jahr betreuen sie über 50.000 Ferienfreizeiten, ebenso viele Seminare, ungezählte Gruppenstunden und weitere Aktionen.

Auf den Seiten des Landesjugendringes gibt es ein großes Angebot an zusätzlichen Materialien für Juleica-Inhaber! Dort findet ihr auch die Druckversion des Juleica-Handbuches.

.

[tip] Willst du dich für die Juleica anmelden?  Dann klick einfach hier!